zum Inhalt springen zur Navigation springen

UISGE BEATHA [ɯʃkʲe 'bɛha] – A Guide to Flavours

Whisky betrachten, riechen, schmecken und -  erstmalig - auch hören!

uisge beatha

UISGE BEATHA (gesprochen: [ɯʃkje 'bɛha], auch uschkeba) bedeutet „Wasser des Lebens“.
Der Titel wurde inspiriert von den „Flavour Maps“ bei Whiskybeschreibungen, die es dem Laien leichter machen verschiedene Whiskys geschmacklich einzuordenen.

Petra Stump-Linshalm verwandelt in ihrer Komposition UISGE BEATHA [ɯʃkʲe 'bɛha] – A Guide to Flavours das Geschmackserlebnis des flüssigen Goldes in ein Hörerlebnis für Kontrabassklarientte solo. Höre die Vielfalt der Aromen! Schottische Gaumenfreuden in flüssiger Form und zeitgenössische Musik verschmelzen an diesem Abend zu einer einmaligen Symbiose! Ein besonderer Konzertabend in Verbindung mit einem Whisky Tasting.

Die Sätze des Werks und jeweils eine Whiskyempfehlung

  • the smooth flowing one (Glenlivet 18y)
  • delicate spice and a whiff of smoke (Bunnahabhain 9y)
  • mizuwari – mixed with water
  • nutty undertones (Benromach 100proof 10y)
  • with a hint of sea salt  (Springbank Cask Strength 12y)
  • angels' share
  • cigar box, smoky (Benriach Solstice 17y)
  • peat monster (The Peat Monster)

Heinz-Peter Linshalm - Kontrabassklarinette

Einspielung auf der CD Fantasy Studies

...Wie lassen sich der Geschmack, die Farbe und der Geruch eines speziellen Whiskeys in Klang gießen? Das fragte sich Petra Stump-Linshalm und komponierte nach und nach acht verschiedene Whiskey-Stücke zu acht verschiedenen Sorten. Wunderbar! Und der Klang der Kontrabassklarinette noch dazu. Im Wiener echoraum gab es schon einmal ein dazu perfekt inszeniertes Konzert – zu jedem Stück wurde der dazugehörige Whiskey verkostet...
(Nina Polaschegg, freistil)

...The performance by Heinz-Peter Linshalm can´t  be faulted in its projection of the music´s sepulchral timbres, sensously unfolding threads of melody, mysterious pulsations, bubbling keyslaps and breathy gurglings, and finally its multiplication into a thunderous quartet which puts the dark-hued restraint of most of the preceding music in a completely new context. This is a piece I´ll be returning to....
(Richard Barrett, Tempo)

...Stump-Linshalm’s Uisge Beatha – A Guide to Flavours was written specifically for solo contrabass clarinet and is a great example of the possibilities of the instrument as center stage soloist...
(Vanessa Davis, The Clarinet)

...Die Stücke sind von verschiedenen Whisky Sorten und Geschmäckern inspiriert. Aber die Stücke entfalten auch ohne Whisky ihre Schönheit. Die obertonreiche Kontrabassklarinette, hervorragend gespielt von Heinz-Peter Linshalm, führt die Hörer*innen mit ihren tiefen Tönen zu vielen Bildern und Assoziationen...
(Uwe Bräutigam, nrwjazz)

Die Reihe "embodied studies" von Jutta Goldgruber lässt den Geschmack von Whisky mit Bildern verschmelzen.

lost in...