zum Inhalt springen zur Navigation springen

Vom Glück, durch die Natur zu gehen

Meisterwerke aus fünf Epochen, inspiriert von der Natur und Tierwelt

Maria Frodl

William Byrds Variationskomposition Browning (The leaves be green) ist entstanden, um für die Gaben der Ernte im Herbst zu danken. Le Rappel des Oiseaux von Jean-Philippe Rameau ist eine klangvolle Hommage an die gefiederten Sänger der Natur. Die im Jahre 1833 entstandene Hebriden-Ouvertüre von Felix Mendelssohn-Bartholdy ist die erste Reminiszenz an die Schottlandreise des Komponisten und schildert in stimmungsvollen Bildern die schottische Landschaft und das Meer. Die vier kurzen Sätze von Hans Abrahamsens Walden sind inspiriert von Henry David Thoreaus Roman Walden oder Leben in den Wäldern. Die Komposition von 1978 überzeugt durch ihre Klarheit und Einfachheit. Der anschauliche poetische Inhalt von Robert Schumanns Waldszenen sprach zur Zeit der Romantik Liebhaber der Natur und des Waldes besonders an. Eine Ode an die Natur!

William Byrd (1540-1623) - Browning (Arr: Raaf Hekkema)

Jean-Philippe Rameau (1683-1764) - Suite Le Rappel des Oiseaux (Arr: Raaf Hekkema)
Allemande
Courante
Gigue en Rondeau I & II
Le Rappel des Oiseaux - La Villageoise
Les Cyclopes
Rigaudon I & II
Musette en Rondeau
Tambourin

Jean-Philippe Rameau  - La Poule (Arr: Raaf Hekkema)

___________________

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 - 1847) - Ouvertüre Hebriden Op.26 (Arr: Jelte Althuis)

Hans Abrahamsen (*1952) - Walden
Moderato fluente – Allegro
Alla marcia
Andante – Piu mosso ma callmo
Allegretto giocoso

Robert Schumann (1810-1856) - Waldszenen Op.82 (Arr: Raaf Hekkema)
Eintritt
Jäger auf der Lauer
Einsame Blumen
Verrufene Stelle
Freundliche Landschaft
Herberge
Vogel als Prophet
Jagdlied
Abschied

Folgende Werke können in das Programm Vom Glück, durch die Natur zu gehen integriert werden

Franz Liszt (1811-1886) - Années de pèlerinage: Suisse (Arr: Raaf Hekkema)
Au lac de Wallenstadt
Pastorale
Au bord d'une source
Eglogue

Claude Debussy (1862-1918) - Six Épigraphes Antiques (Arr: Eduard Wesly)
Pour invoquer Pan, dieu du vent d'été 
Pour un tombeau sans nom 
Pour que la nuit soit propice
Pour la danseuse aux crotales 
Pour l'égyptienne 
Pour remercier la pluie au matin

Eric Satie (1866-1925) - Sports et Divertissement (Arr. Petra Stump-Linshalm)

Carola Bauckholt (*1959) - Zugvögel (2011/2012)

Marc Mellits (*1966) - Splinter (2014)

Ned McGowan (*1970)  - Wood Burn (2014)