zum Inhalt springen zur Navigation springen

STALLTÄNZE UA - Ein Konzert in zehn Bildern

Barbara Maria Neu

ita-stadl Ardagger Stift
Stift 14
3321 Ardagger Stift

Barbara Neu, STALLTÄNZE

STALLTÄNZE ist eine zeitgenössische Komposition für Klarinette-Solo. In zehn performativ-musikalischen Szenen wird der Alltag einer Bäuerin aus dem Mostviertel künstlerisch beschrieben. Jede Szene stellt einen spezifischen Arbeitsprozess mithilfe eines installativen Bühnenbildes und dazugehörigen musikalischen Sequenzen dar. Die Geräusche und Bewegungen der Arbeit und Umwelt gehören dabei genauso zur Komposition, wie mit der Klarinette gespielte Klänge und Melodien. Barbara Neu bewegt sich mit ihrer Klarinette von Szene zu Szene. Performative, bildhafte und musikalische Anteile bilden in gegenseitiger Bereicherung eine gemeinsame künstlerische Komposition.

Auf einem Bauernhof im Mostviertel aufgewachsen, dokumentiert Barbara Maria Neu in dem Werk ihre Erfahrungen aus dem Alltag der Frauen am Land. Dafür entwickelte sie eine fiktive Figur - die alleine lebende, traditionelle Landwirtin Tatiana Romanova. Im Leben der Tatiana Romanova ist alles Musik. Die Geräusche und Bewegungen von Werkzeugen, Materialien, Maschinen und Tieren vervollständigt sie mit den Klängen ihrer Klarinette und eigenen Bewegungen zu einem ganzheitlichen Werk.

Barbara Maria Neu

lost in...